Erfahrung - Zuwendung - Zeit

Unsere Leistungen

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie darüber informieren, welches Leistungsspektrum die einzelnen Disziplinen unserer Privatpraxis für Sie bereithalten.

In der Regel werden alle Leistungen auch in unseren Praxisräumen durchgeführt. Bei wenigen speziellen Untersuchungen müssen wir aus apparativen Gründen auf andere Räumlichkeiten ausweichen. Dieses ist dann aber bei der jeweiligen Leistung aufgeführt:

Urologisches Leistungsspektrum

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die freundliche, ausführliche Beratung und qualifizierte Behandlung unserer Patienten. Um dieses Ziel zu erreichen, stehen Ihnen bei uns alle modernen diagnostischen und therapeutischen Verfahren zur Verfügung. Im Rahmen unseres Qualitätsmanagements ist daher auch unsere Hauptpraxis in Duisburg über den TÜV Süd nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

Unser Leistungsspektrum umfasst folgende Leistungen:

Röntgenuntersuchungen, operative Eingriffe sowie urodynamische Messungen führen wir aufgrund der hierfür aufwendigen apparativen Ausstattung in unserer Hauptpraxis auf der Königstrasse 49 in 47051 Duisburg-Innenstadt durch, siehe auch www.urologie-duisburg.de

 

Sterilisation des Mannes (Vasektomie) 

Als Vasektomie bezeichnet man den chirurgischen Eingriff zur Sterilisation des Mannes. Die Operation wird in der Regel nach Abschluss der Familienplanung zur dauerhaften Empfängnisverhütung eingesetzt. Dabei werden beide Samenleiter (Ductus deferens) im Hodensack des Mannes durchtrennt.

Nach diesem Eingriff bleibt die Hormonproduktion in den Hoden erhalten und somit findet auch keine Beeinflussung der Erektionsfähigkeit des Penis statt. Da die weiterhin in den Hoden produzierten Spermien nach der Durchtrennung der Samenleiter nicht mehr Richtung Prostata und Samenblasen abtransportiert werden können, werden sie vom Körper im hodenseitigen Samenleiterstumpf resorbiert. Das Ejakulat eines sterilisierten Mannes enthält also keine Spermien mehr, ist ansonsten aber bezüglich Volumen, Aussehen und Geruch in aller Regel unverändert.

Die Operation wird meist ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Arzt legt mit ein oder zwei kleinen Schnitten am Hodensack die Samenleiter frei, entfernt jeweils ein ca. 1 bis 3 cm langes Stück des Samenleiters und unterbindet die Samenleiterstümpfe.

In seltenen Fällen (< 0,1 %) kann es auch bei technisch einwandfreier Durchführung des Eingriffes durch eine spontane Rekanalisation (spontanes Zusammenwachsen der Samenleiterstümpfe) zur unerwünschten neuerlichen Durchgängigkeit der Samenleiter kommen.

Aus diesem Grund müssen nach der Vasektomie mehrere, zeitlich versetzte Ejakulatproben abgegeben werden, um den kompletten Verschluss nachzuweisen. Bis zu diesem Nachweis muss eine andere Methode der Verhütung zur Anwendung kommen.

Bei der Terminwahl planen Sie bitte 1-2 Tage Schonung im Anschluss an den Eingriff ein. Sexuelle Aktivität ist bereits wenige Tage später wieder problemlos möglich. Das Sperma kann aufgrund des Eingriffes aber mit Blut vermischt sein.

Vor einer Sterilisation (Vasektomie) ist in jedem Fall mehrere Tage zuvor ein ausführliches Aufklärungsgespräch und eine Untersuchung in der Praxis notwendig.

Wir sind Mitglied im Netzwerk der Vasektomie Experten und Standortpartner für Mülheim a.d.Ruhr. Anbei und zur weiteren Information empfehlen wir folgende Links:

www.vasektomie-experten.de

www.vasektomie-muelheim.de